Aktivitäten 2012

16. November 2012 - Der WOGV Degerloch lud zum Herbstkaffee im Treffpunkt Degerloch ein.

 

Mit Kaffee und Kuchen sowie Degerlocher Wein und einem Bilder-Vortrag vom Historiker Albert Raff zum Thema „Herzog Carl Eugen und das Jagdfest im Ramsbachtal“ ließen knapp 40 Mitglieder und Freunde des WOGV Degerloch bei einem gemütlichen Beisammensein die Gartensaison ausklingen.

 

Das Jagdfest wird sich am 19. Februar 2013 zum 250. mal jähren. Die damalige Teilnehmerzahl von ca. 15.000 Gästen bringen heute nicht mal die Spiele der Stuttgarter Kickers zusammen:

8. bis 19. Oktober 2012 - Apfelsaftpressen mit Kindergärten und Schulklassen
Bericht im Stuttgarter Wochenblatt vom 17. Oktober 2012
stuttgarter_wochenblatt_121017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Juniriss

28. Juni 2012 - Sommerschnitt-Unterweisung "Juniriss"

 

Andreas Siegele von der Obstbauberatungsstelle der Stadt Stuttgart zeigte Mitgliedern und allen Interessierten den Sommerschnitt an Obstbäumen und Sträuchern:

16. Juni 2012 - Die Beeren sind los: Beerenstark, zuckersüß, farbenprächtig

Aktion der Gärtnerei Wilfried Raff zu Gunsten und mit dem WOGV Degerloch auf dem Agnes-Kneher-Platz in Degerloch. Fruchtige Ideen für Erwachsene und Kinder:

22. Mai 2012 - Lehrfahrt

Nach dem Motto: „Kennen Sie Ihre Heimat?“ machten wir mit ca. 25 Teilnehmern eine Halbtagesausfahrt auf die Ostalb. Das Ziel war Königsbronn bei Heidenheim, verbunden mit einem Besuch des berühmten Kannenmuseums sowie des Brenzursprungs.

Frühjahrsbasteln

4. Mai 2012 - Frühjahrsbasteln

17. März 2012 - Schnittunterweisung "Ziergehölze im Hausgarten"

mit Eberhard Jung, 1. Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Hedelfingen und Inhaber der Baum- und Rosenschulen Jung. Bei dieser speziellen Schnittunterweisung ging es um Ziergehölze im Hausgarten: Rosen, Sommer-Flieder, Ranunkelstrauch, Bauernjasmin/Pfeifenstrauch, Holunder, Korkenzieherweide ...

9. März 2012 - Unsere diesjährige Mitgliederversammlung fand am Freitag, 9. März 2012 um 19:30 im Treffpunkt Degerloch statt - ab 19:00 Uhr mit kulinarischem Vortreffen, diesmal mit Maultaschen und Kartoffelsalat.

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung

 

2. Die entscheidende Bedeutung von Bienen und Imkern für den Obstbau

 

- Filmbeitrag mit faszinierenden Makroaufnahmen -

 

3. Bericht des 1. Vorsitzenden Udo Stauss

 

4. Kassenbericht

 

5. Bericht der Kassenprüfer

 

6. Aussprache zu TOP 3-5

 

7. Entlastung von Vorstand und Ausschuss

 

8. Wahlen:

 

8.1 – 2. Vorsitzende: Petra Gohl-Kümpfbeck

 

8.2 – Kassiererin: Jutta Flik-Zieger

 

8.3 – 2 Ausschussmitglieder: Michael Gohl und Norma Müller

 

8.4 – 1 Kassenprüferin: Irmgard Traub

 

9. Anträge: keine

 

10. Verschiedenes:

 

10.1 – Es wurde ein Komitee gebildet für die Organisation der diesjährigen Lehrfahrt. Dieter Gohl, Lore Heimsch und Udo Stauss können hierfür noch Verstärkung gebrauchen! Angedacht ist ein halbtägiger Ausflug unter der Woche, nach dem Motto "Kennen Sie Ihre Heimat?". Als Vorschlag steht ein Ausflug ins Königsbronner Kannenmuseum im Raum.

 

10.2 – Das "Herbstbasteln" fällt dieses Jahr aus, stattdessen wird der "Adventskaffee" auf den 16.11.2012 gelegt und hierfür noch ein attraktives Begleitprogramm gesucht.

Winterschnitt

4. Februar 2012 - Trotz strengem Frost fanden sich insgesamt 25 Mitglieder des WOGV Degerloch sowie Interessierte in einem Degerlocher Hausgarten ein und ließen sich vom Andreas Siegele - Obstbauberater der Stadt Stuttgart - den richtigen Winterschnitt erklären.

Von den Temperaturen her war das für die Bäume kein Problem. "Wenn ich raus will zum Bäume schneiden, dann ist es ok." Wärmeres Wetter und Regen wären schlechter, weil sich sonst die Pilzsporen viel wohler fühlen und gleich die frischen Schnittstellen befallen können.

Also wurde uns erklärt, dass der Winterschnitt grundsätzlich einen Anreiz zum Wachstum bedeutet. Und wenn der Baum eh schon zu hoch ist, sollen wir ihn im Winter oben eher in Ruhe lassen und dort schneiden, wo wir im Sommer neue Triebe bzw. Fruchtansatz haben möchten. Was raus kann, ist hängendes altes Holz, krankes und beschädigtes Holz sowieso.

Wer die Unterweisung versäumt hat, kann dies gern bei einem unserer nächsten Termine nachholen, oder gleich einen (sehr empfehlenswerten) Schnittkurs bei Andreas Siegele besuchen.

20. Januar 2012 - Veröffentlichung im "Blick vom Fernsehturm"
Das Sprachrohr der Degerlocher Gütlesbesitzer
blickvomfernsehturm120120.pdf
Adobe Acrobat Dokument 787.4 KB